Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, …

Liebe Mitglieder, liebe Gäste!

Das Jahr 2018 neigt sich langsam dem Ende zu. Am Reformationstag, in der Nacht zu Allerheiligen, feierten viele Kinder und junge Menschen Halloween. Sollte man bei diesem Brauch mitfeiern? Die christliche Kirche kritisiert zudem, dass dieser Geisterkult so verherrlicht wird und der Umgang mit dem Tod zu oberflächlich behandelt werde. Die evangelische Kirche bemängelt außerdem, dass Halloween auf denselben Tag fällt wie der Reformationstag.

An diesem Tag feiern Protestanten die Reformation durch Martin Luther, die letztlich zur Spaltung des Christentums in verschiedene Konfessionen führte.

Kaum sind die Tage, an denen wir alljährlich unserer Toten gedenken vorbei, da läuten die Glocken schon bald die Advents- und Weihnachtszeit ein. Bereits im Jahr 1897 beschrieb Rainer Maria Rilke diese besinnliche Zeit in seinem Gedicht „Advent“.

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit!

In diesem Jahr können wir auf eine 96-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. Die 100 rückt langsam näher. Für dieses Jahr wünschen wir allen ein gutes Gelingen in allen Dingen, viel Freude und das natürlich bei bester Gesundheit.
Wie schon im letzten Jahr werden wir sie hier wieder mit den aktuellsten Neuigkeiten informieren.
Unser Ortsverband organisiert vor Ort ein vielseitiges Freizeitprogramm. Tagesausflüge und Urlaubsreisen, Kaffeenachmittage, Informationsveranstaltungen oder Spiel- und Klönnachmittage sorgen für Abwechslung, unser Motto lautet:

G e m e i n s a m   s t a t t   e i n s a m !