Mitgliederversammlung 2019

Protokoll  

von der Mitgliederversammlung am

Freitag, den 15. Februar 2019, um 18.00 Uhr

im Hotel Friesenhof in Büsum, Nordseestraße 66 

TAGESORDNUNG

  1. Eröffnung und Begrüßung, Vorsitzender Hans-Otto Umland
  2. Ehrung der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder
  3. Bekanntmachung des Vorjahres-Protokolls, Schriftführer Reimer Reese
  4. Gemeinsamer Imbiss
  5. Grußworte vom Bürgervorsteher Gerd Gehrts                                                und Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje
  6. Bericht aus dem Landes- und Kreisvorstand;                             Kreisvorsitzender Hans-Otto Umlandt
  7. Jahresbericht des Ortsvorstandes, Hans-Otto Umlandt mit anschließender Aussprache
  8. Kassenbericht für das Jahr 2018 durch die Schatzmeisterin Margret Wensien mit anschließender Aussprache
  9. Revisionsbericht durch die Sprecherin der Revisioren Gudrun Möller und Entlastung des Vorstandes
  10. Ehrung langjähriger Mitglieder
  11. Veranstaltungsprogramm 2019
  12. Verschiedenes
  13. Schlussworte des Vorsitzenden

TOP 1: Eröffnung

Der Vorsitzende Hans-Otto Umlandt eröffnete die Sitzung begrüßte alle Anwesenden insbesondere den Bürgervorsteher Gerd Gehrts und den Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje.

TOP 2: Ehrung der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder

Zum stillen Gedenken der im letzten Vereinsjahr verstorbenen 31 Mitglieder erhoben sich alle Mitglieder zu einer Schweigeminute. Bei über 1300 Mitgliedern bleibt es nicht aus, dass wieder viele von uns gegangen sind. Auf einer Memotafel wurden die Verstorbenen namentlich aufgeführt.

TOP 3: Bekanntmachung des Vorjahres-Protokolls 

Der Schriftführer Reimer Reese verlaß in einer Kurzfassung das Protokoll von der letzten Mitgliederversammlung vom 16. Februar 2018.

TOP 4: Gemeinsamer Imbiss

Bei dem gemeinsamen Imbiss wurden von der Küche des Friesenhofes alternativ drei verschiedene und sehr wohlschmeckende Suppen angeboten. Sowie eine Rinderbrühe, als auch eine Tomaten- bzw. Gulaschsuppe, dazu wurde Brot, Brötchen und Heiße-Wecken gereicht. Die Kosten für die Bewirtung, Suppen nebst Wasser, wurden vom Verein übernommen.

Zu Top 5: Grußworte

Der Bürgervorsteher Gerd Gehrts begrüßte die SoVD Mitglieder mit knappen Worten und lobte dabei das engagierte Vereinsleben.

Der Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje begrüßte die Anwesenden und wies bei seiner Ansprache auf die vielen Aktivitäten und Veränderungen in der Amtsgemeinde Büsum hin.

TOP 6: Bericht aus dem Landes- und Kreisvorstand

Der Kreisvorsitzende Hans-Otto Umlandt berichtete ausgiebig über die Aktivitäten auf Kreis- und Landesebene. Hier eine Aufzählung in Kurzform:

  1. Mit 21.300 Mitgliedern ist unser Kreisverband der größte Verband in der BRD.
  2. Die Parität in der Kranken-und Rentenversicherung wurde wiederhergestellt, d. h. Arbeitgeber und Arbeitnehmer tragen jeweils die Hälfte der Beiträge.
  3. Die Altersbezüge steigen bei den Bestandsrentnern in diesem Jahr zum 1. Juli um  3,91% / West und 3,18% / Ost.
  4. Das Rentenniveau wurde auf 48% festgeschrieben, der Rentenbeitrag wird nicht erhöht.
  5. Die Mütterrente wurde ab dem Jahrgang 1992 lediglich um einen 1/2 Punkt angehoben, somit steigt die Rente lediglich um rund 16,- € statt rund 32,- €. Auch Frauen, die sich in früheren Jahren die Rentenansprüche haben auszahlen lassen, haben trotzdem Ansprüche, die jedoch geltend gemacht werden müssen.
  6. Bei der Erwerbsminderungsrente kommt es zwischen Bestands- und Neurentnern zu unterschiedlichen Berechnungen, Bestandsrentner werden benachteiligt.
  7. Auch der gesetzlichen Mindestlohn von z. Z. 9,19 €, reicht für die spätere Rente nicht aus. Bei 45 Beitragsjahren erhält ein Rentner lediglich eine Rente von rund 520,- €. Eine sogenannte Lebensleistungsrente (Grundrente) sollte bei 35 Beitragsjahren mindestens 800,- € betragen. In Deutschland wären davon ca. 1 Mio. Personen betroffen, ca. 150 Tsd. in Schl.-Holst. und in unserem Kreis ca. 8 Tsd. 
  8. Im Landesvorstand wurde die Datenschutzgrundverordnung den neuen Richtlinien angepasst.
  9. Nach einem Jahr wurde die Unterschriftenaktion zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ abgeschlossen. Rund 39 Tsd. Unterschriften konnten der Landesregierung überreicht werden.
  10. Rund 10 Tsd. Notfalldosen wurden vom Kreisverband geordert und verteilt.
  11. In diesem Jahr wird das Thema Pflege auf der Agenda des SoVD’s stehen. Unter dem Motto: „Wie gehen wir mit der Pflege um?“ wird in Heide auf dem Marktplatz ein Aktionstag stattfinden.
  12. Auf der Landesverbandskonferenz am 15. und 16. Juni 2019 in Damp wird ein neuer Landesvorstand gewählt (alle 4 Jahre). Der Kreisverband zählt derzeit 21.401 Mitglieder. Aufgrund seiner Funktion als Kreisvorsitzender ist Hans-Otto Umlandt kraft Satzung Mitglied des Landesvorstandes. Darüber hinaus ist, bzw. bleibt er als Vorsitzender des mitgliederstärksten Kreisverbandes auch Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstandes.
  13. Über 8.000 Beratungen und 4.000 eingehende Telefonate hatten 8 Mitarbeiter/innen zu bewältigen. Wegen der stetig steigenden Mitgliederzahlen wurde in der Kreisgeschäftsstelle eine weitere Arbeitskraft eingestellt, sodass das Telefon jetzt gut besetzt ist.
  14. Neben dem Kreisvorsitzenden Hans-Otto Umlandt, erhielt unser Ortsverband, wegen seiner Größe, mit Holger Büll einen zweiten Mandatsträger.
  15. Am Samstag, den 26. März 2022 kann der SoVD Ortsverband Büsum auf eine 100-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. Da hierzu Feierlichkeiten geplant werden, soll ein Festausschuss konkrete Einzelheiten erarbeiten. 

TOP 7: Jahresbericht des Ortsvorstandes, Hans-Otto Umlandt mit anschließender Aussprache

Der Vorstandsvorsitzende stellte fest, dass beinahe jede 4. Person im Amtsbereich Mitglied im SoVD ist.  Er berichtete mit wenigen Worten über die Aktivitäten des letzten Jahres, dabei würdigte er noch einmal die ehrenamtlichen Tätigkeiten der einzelnen Vorstandsmitglieder. Besondere Genesungswünsche gingen an die Vorstandsmitglieder Margret und Rolf Wensien.           Die Spiele- und Klönnachmittage finden jetzt bei reger Beteiligung im Sportcasino am Rosengrund statt, dieser Wechsel wurde von den Teilnehmern gut angenommen.

TOP 8: Kassenbericht für das Jahr 2018 durch die Schatzmeisterin Margret Wensien mit anschließender Aussprache

Da die Schatzmeisterin aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend war, erläuterte Hans-Otto Umlandt anhand einer Tischvorlage den Jahresabschluss. Es wurden über 50.000,- € auf den Konten bewegt. Die Gesamteinnahmen und Ausgaben hielten sich die Waage. Es wurde ein ausgeglichener Haushalt vorgelegt, bei dem lediglich eine Unterdeckung von 110,18 € zu verzeichnen ist.

TOP 9: Revisionsbericht durch die Sprecherin der Revisioren Gudrun Möller und Entlastung des Vorstandes

Die Revisoren Gudrun Möller, Ernst Herbert Albertsen und Martin Heldt prüften laut Prüfungsauftrag den Jahresabschluss unseres Ortsverbandes. Der Prüfungsbericht wurde vorgelegt, alle Buchungen und Kassengeschäfte entsprachen Form und Inhalt. Es gab keinerlei Beanstandungen, es wurde eine einwandfreie Buchführung bescheinigt. Anlagen zum Jahresabschluss/Kassenbericht wurden vorgelegt.

Anschließend wurde dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt.

TOP 10: Ehrung langjähriger Mitglieder

25 Mitglieder mit einer 10-jährigen Mitgliedschaft

Sie wurden mit einer Urkunde und einer Anstecknadel ausgezeichnet.

17 Mitglieder mit einer 20-jährigen Mitgliedschaft

Sie wurden ebenfalls mit einer Urkunde und einer Anstecknadel ausgezeichnet.

6 Mitglieder mit einer 25-jährigen Mitgliedschaft

Sie wurden mit einer Urkunde, einer Anstecknadel und einem Blumenstrauß geehrt.

6 Mitglieder mit einer 30-jährigen Mitgliedschaft

Sie wurden ebenfalls mit einer Urkunde, einer Anstecknadel und einem Blumenstrauß geehrt.

Für seine 50-jährige Mitgliedschaft wurde das Mitglied Rolf Köhn geehrt. Da er nicht anwesend war, wird er im Nachhinein mit einer Urkunde, einer Anstecknadel und einem Präsentkorb geehrt.

Ella Hennings und Hans-Otto Umlandt wurden für eine 5-jährige Verbandsarbeit geehrt. Sie erhielten eine Urkunde und einen Blumenstrauß.

TOP 11: Veranstaltungsprogramm 2019

Der Vorsitzende teilte mit, dass über 800 Flyer an die Mitglieder verteilt wurden und jetzt bereits viele Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen vorliegen. Bei der Fahrt nach Hamburg ins Hansa Theater liegen bereits 54 Anmeldungen vor. Da man davon ausgehen kann, dass ein 60-ger Bus eingesetzt werden muss, wurden noch weitere 6 Karten nachgeordert. Die übrigen Fahrten werden wie im Programm vorgesehen durchgeführt. Probleme gab es jedoch bei der mehrtägigen Fahrt mit der Zimmerbelegung. Das vorgesehene Hotel verfügt nicht über die genügende Anzahl von Einzelzimmern, sodass versucht wird auf eine andere Unterbringung auszuweichen.

TOP 12: Verschiedenes

Zum Tagesordnungspunkt gab es keine Wortmeldungen.

TOP 13: Schlussworte des Vorsitzenden

Hans-Otto Umlandt richtete Dankesworte an die anwesenden Mitglieder und an den Vorstand. Bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und wünschte allen nebst Gesundheit einen guten Heimweg. 

Ende der Veranstaltung:  20:30 Uhr

Protokollführer gez. Reimer Reese

Gelesen und anerkannt gez. Hans-Otto Umlandt